…doch am siebten lebt sich´s flott… So einen „siebten“ Tag gab es für die Baumannschaft am zweiten Wochenende im Oktober, nämlich als zu dem ÜT2017-Helferfest auf dem Kochshof geladen wurde. Viele der Hofmannschaft hatten sich bei diesem großen überbündischen Lager, das fast genau vor einem Jahr stattfand, auf unterschiedlichste Weise engagiert. Die Anreise erfolgte ähnlich wie sonst auf unserem heimischen Hof. Bully und öffentliche Verkehrsmittel waren das Mittel der Wahl und da Freitags ja immer Stau ist und bei der Bahn auch immer irgendein Zug brennt, zog sich die Ankunft über den ganzen Abend hin, bis sich alle im schönen bergischen Land zusammengefunden hatten. Über 60 Helfer aus gefühlt ebenso vielen Bünden trafen sich dann dort, um ein schon fast nostalgisches Wiedersehen zu feiern. Der Samstag verlief ganz im Zeichen des Müßiggangs, begonnen mit einem obligatorischen, späten Frühstück. Anschließend gab es diverse Neigungsgruppen, die ja nach Attraktivität gut besucht wurden. Highlights waren sicherlich die Neigungsgruppen Wandern, Diskutieren und Mittagsschlaf. Dadurch waren glücklicherweise alle Anwesenden am Abend noch bei Kräften und es konnte nach dem hervorragenden Abendessen, welches aus Unmengen an Gegrilltem bestand, in die obligatorische Singerunde gestartet werden. Solche Runden sind ja in unseren Kreisen einschlägig bekannt und hier bleibt nur noch zu erwähnen, dass es wieder einmal etwas länger ging. Am nächsten Morgen war dann auch der ganze Spuk vorbei und nach einem noch späteren Frühstück ging es dann wieder für alle in Richtung Heimat. Denn Kopf voller wundervollen Erinnerungen und vielleicht auch mit gestärktem Tatentrang für zukünftige überbündische Unternehmungen…. Apropos: die nächste Bauhütte auf dem Handwerkerhof findet vom 9.-11.11.2018 statt, auch wir freuen uns über Euren Tatendrang.
mostl

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Baum, Feuer und im Freien

ÜT2017 Helferfest 12.-14.10.2018

Beitragsnavigation